Seite 1 von 1

Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 13:38
von Stevi S.
hey...

ich hoffe mir kann hier ein Pro von euch weiterhelfen :-)

ich studiere seit anfang oktober und hab keinen durchblick in Wirtschaftsmathe!

hab jetzt mal so gehört das es Taschenrecher gibt die mir einiges abnehmen können (inkl. darstellung vom rechenweg) !?? keine sorge in der prüfung ist jeder rechner erlaubt ;)

denk mal es wird ein grafischer sein aber ich weiß nicht welcher....

also er müsste:

- Vektoren, matrizen und so beherrschen!
- Gaußalgorithmus wäre überragend :)
- Polynome berechnen also Faktorisieren, Nullstellen berechnen usw.
- Grenzwerte berechnen

im großen und ganzen eben einen rechner der alles kann und noch mehr :D :D :D :D

danke schon mal für eure antwort :-) :-) :-)

Ciao Steve

Re: Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 14:51
von Anderesio
Berechnung von Matrizen kann soweit ich weiß, jeder Grafik-fähige Taschenrechner.
Vektorberechnung bedarf ein extra Programm. Dieses kann ich mal auf Casigo.de hochladen.
Bei der Darstellung des Rechenweges kommt entweder der ClassPad oder der ALgebra-FX in Frage, wobei ich jetzt nicht mehr weiß, welcher von denen besser geeignet ist.
Das Problem beim ClassPad wäre, dass es noch nciht so viele Programme auf casigo.de verfügbar sind.

Re: Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 18:02
von Stevi S.
danke für deine antowort :)

ich hab eben mal den prism FX-CG20 angeguckt.... der ist doch auch ziemlich gut oder !??

Re: Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 18:22
von Stevi S.
...oder is das classpad 330 besser?

Re: Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 23:32
von cfxm
...oder is das classpad 330 besser?

Man könnte sagen: Mathematisch ja, technisch nein.

Re: Suche den perfekten Taschenrechner !!!

BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 23:47
von 3298
Der fx-CG20 hat kein CAS, das heißt, er kann zum Beispiel nicht faktorisieren. Der Algebra FX hat eins, aber das ist auch nicht gerade komfortabel. Das CAS vom Classpad soll besser sein (hab so ein Teil nie in der Hand gehabt), und da gab es doch noch einen Rechner der CFX-Serie mit CAS - ach ja, der 9970G, aber der ist noch älter als der AFX (1998 statt 2001).
Ein anderer Rechner, den ich mir besorgt habe, ist der HP 50G. Ist zwar ziemlich teuer (und kein Casio ;-) ), aber wenn man sich mal mit der RPN-Eingabe vertraut gemacht hat (kann eine Weile dauern), kann man damit ganz eindrucksvolle Sachen machen. Im Vergleich zu dem sieht mein AFX wirklich alt aus - und mein Schulrechner, der 9750G+, erst recht. Alles, was ich von diesen beiden Rechnern auf dem 50G vermisse, sind der MLC-Interpreter (stellt eine neue, für Spiele und ähnliches gedachte Programmiersprache zur Verfügung) und der Flugsimulator Falcon 2. :D Muss ich mich eben mal an die Portierung dieser zwei setzen...
Aber wie gesagt, den Classpad habe ich nie angefasst. Wenn der wirklich erlaubt ist (und nicht wegen des Aussehens als PDA verboten wird), wäre er eine Überlegung wert. Und die TI-Rechner sollte man auch nicht vergessen, aber zu denen kann ich wirklich nichts sagen.