Das Deutsche Casio-Taschenrechner Forum wurde zum 31.12.2013 geschlossen und kann weiterhin als Nachschlagewerk verwendet werden.
Wer mehr erfahren möchte: Ein sehr guter Beitrag von Elias

Canon EOS Intervallauslöser

Hilfe beim Programmieren mit dem fx-9860G SDK.

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon cheseburger » So 25. Nov 2012, 23:16

Also im Low Zustand wird beim starten des Programmes fokussiert. Während der Autofokus aktiviert ist, fokussiert er bis er meint es ist scharf, dann nicht mehr. Wenn ich dann den autofokus aus und wieder an mache, fokussiert er wieder.Denke also dass er durchgehend fokussieren will...
Wenn ich während dessen Exe Drücke, fokussiert er auch, wenn bereits fokussiert ist. Er versucht es also quasi nochmal.
Wenn ich TTL High einstelle, passiert erstmal nichts. Wenn ich dann Exe Drücke, geht nur ganz kurz der Bildschirm der Kamera aus.
cheseburger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:04
Taschenrechner: Casio fx-9860GII

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon SimonLothar » Mo 26. Nov 2012, 07:39

cheseburger hat geschrieben:Also im Low Zustand wird beim starten des Programmes fokussiert. Während der Autofokus aktiviert ist, fokussiert er bis er meint es ist scharf, dann nicht mehr. Wenn ich dann den autofokus aus und wieder an mache, fokussiert er wieder.Denke also dass er durchgehend fokussieren will...
Wenn ich während dessen Exe Drücke, fokussiert er auch, wenn bereits fokussiert ist. Er versucht es also quasi nochmal.
Wenn ich TTL High einstelle, passiert erstmal nichts. Wenn ich dann Exe Drücke, geht nur ganz kurz der Bildschirm der Kamera aus.

Für den Auslöser (d. h. nachdem Du das Kabel umgebaut hast) muss der Ausgangszustand high sein. Der Impuls zieht das Signal dann der Impulsbreite entsprechend auf low und sollte auslösen. Das entspricht einem Kontaktschluss, wie er für die Eingänge der CANON EOS erforderlich ist.
Das neue Programm wird dann eine Automatik-Funktion (einstellbare Anzahl und einstellbares Auslöseintervall) haben. Die bisherige Test-Funktionalität wird als Einstellungs- und Diagnosedialog erhalten bleiben.
Ein paar Sicherheitsfunktionen muss ich auch noch einbauen:
1. Das Programm darf zunächst einmal nicht auf GII-2 Rechnern laufen. Den Fall muss ich noch abfangen. Die Unterstützung für GII-2-Rechner bau ich dann später ein.
2. Nach einer gewissen Zeit der Inaktivität an der Tastatur werden die fx-Rechner ja automatisch abgeschaltet. Das würde ein automatisiertes Auslöseprogramm evtl. stören und muss noch unter Kontrolle gebracht werden.
SimonLothar
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 10:51
Taschenrechner: fx-9860G, fx-9860G slim, fx-9860G SD, fx-9860GII SD, fx-9750GII, fx-7400GII, fx-CG20, fx-9860GII-2 SD, fx-9750GII-2, fx-7400GII-2, fx-CP330+, fx-CP400

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon cheseburger » Mo 26. Nov 2012, 16:34

So, Kabel ist umgebaut.
Kann da übrigens was an der Kamera kaputt gehen, wenn das Kabel irgendwie beschädigt wird?
Ich habe jetzt mal das testprogramm durchlaufen lassen. Wenn ich den auf High einstelle, passiert nichts ausser das der Bildschirm für einen Augenblick aus geht. Bei allen Kängen über 24ms und unter ca 450ms. Bei ca 500ms löst der auslöser manchmal aus. Das liegt glaube ich dran, ob er noch fokussieren muss, und wenn ja wie lange er braucht.
Bei Low löst er am Anfang einmal aus, und jedes weitere mal wenn ich auf Exe Drücke.
Vielleicht hilft die das ja weiter...
cheseburger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:04
Taschenrechner: Casio fx-9860GII

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon SimonLothar » Mo 26. Nov 2012, 17:58

cheseburger hat geschrieben:Kann da übrigens was an der Kamera kaputt gehen, wenn das Kabel irgendwie beschädigt wird?
Wenn ein Kabel an der EOS gesteckt ist und elektrische Spannungen am offenen Ende angelegt werden, für die die Eingangsschaltung nicht ausgelegt ist, dann geht die Eingangsschaltung kaputt. Also den offenen Stecker möglichst nicht an den Kontakten anfassen, weil ein Mensch elektrostatisch aufgeladen sein kann. Ein defektes Kabel, also etwa ein Kurzschluss zwischen zwei Adern, dürfte der Kamera nicht schaden. Die Kamera wird ja normalerweise durch Kurzschluss von Basis/Mitte bzw. Basis/Spitze angesteuert. Allerdings funktioniert die Ansteuerung mit einem solchen Kabel dann natürlich nicht mehr.
cheseburger hat geschrieben:Ich habe jetzt mal das testprogramm durchlaufen lassen. Wenn ich den auf High einstelle, passiert nichts ausser das der Bildschirm für einen Augenblick aus geht. Bei allen Kängen über 24ms und unter ca 450ms. Bei ca 500ms löst der auslöser manchmal aus. Das liegt glaube ich dran, ob er noch fokussieren muss, und wenn ja wie lange er braucht.
Bei Low löst er am Anfang einmal aus, und jedes weitere mal wenn ich auf Exe Drücke.
Verhält sich die Kamera genauso, wenn Du Basis und Mitte des Steckers kurzschließt? Wie verhält sich die Kamera, wenn Autofocus abgeschaltet ist?
SimonLothar
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 10:51
Taschenrechner: fx-9860G, fx-9860G slim, fx-9860G SD, fx-9860GII SD, fx-9750GII, fx-7400GII, fx-CG20, fx-9860GII-2 SD, fx-9750GII-2, fx-7400GII-2, fx-CP330+, fx-CP400

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon cheseburger » Mo 26. Nov 2012, 18:55

Also,
Wenn ich AF aus habe, und dann ein Signal mit High schicke, muss dies ca 10ms lang sein, damit die Kamera auslöst. Ab und zu macht sie das auch schon bei weniger, aber irgendwie nicht immer?
Bei einem Kurzschluss von Mitte und Basis geht der Bildschirm auch kurz aus...
Wenn ich einen Kurzschluss bei aktiviertem af mache, dann fokussiert er so lange, bis ch sie nicht mehr kurzschließe, oder fokussiert ist.
cheseburger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:04
Taschenrechner: Casio fx-9860GII

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon SimonLothar » Mo 26. Nov 2012, 20:01

cheseburger hat geschrieben:Also,
Wenn ich AF aus habe, und dann ein Signal mit High schicke, muss dies ca 10ms lang sein, damit die Kamera auslöst. Ab und zu macht sie das auch schon bei weniger, aber irgendwie nicht immer?
Das hört sich doch gut an. Dass die EOS unterhalb einer gewissen Impulsdauer den Impuls manchmal nicht mehr erkennt, ist eigentlich normal. Da läuft wahrscheinlich in der EOS auch nur ein Programm, welches den Kontakt regelmäßig abfragt. Wenn die Impulslänge dann kleiner ist als der Abstand zwischen zwei Abfragen, dann kann ein Impuls verpasst werden.
cheseburger hat geschrieben:Bei einem Kurzschluss von Mitte und Basis geht der Bildschirm auch kurz aus...Wenn ich einen Kurzschluss bei aktiviertem af mache, dann fokussiert er so lange, bis ch sie nicht mehr kurzschließe, oder fokussiert ist.
Das müsste mit dem umgebauten Kabel der Autofokus-Vorgang sein. Passt auch zu den bisherigen Beobachtungen.

Wenn ich Deinen Bericht richtig verstanden habe, läuft alles doch wie gewünscht, wenn Deine Serienaufnahme keinen Autofokus benötigt. Ich habe selbst keine EOS, aber ich habe im Internet Schaltungen gesehen, in denen das Autofokus-Signal zur EOS ständig kurzgeschlossen ist. Möglicherweise ist die EOS dann schon vorbereitet, wenn das Auslösesignal kommt und benötigt für die Autofokussierung nicht mehr so lange oder sogar gar keine zusätzliche Zeit. Du könntest das testen, indem Du Basis/Mitte kurzgeschlossen hältst (permanent Autofokus) und dann Spitze/Basis kurzschließt. Wenn die EOS dann sofort auslöst, ohne noch lang zu fokussieren, dann wäre das auch gelöst. Ist vielleicht ein wenig Fummelskram, führt aber schnell zur Antwort.
Ansonsten wäre die Verzögerung durch die Autofokussierung ein etwas unberechenbarer Faktor für automatisierte Serienaufnahmen.
SimonLothar
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 10:51
Taschenrechner: fx-9860G, fx-9860G slim, fx-9860G SD, fx-9860GII SD, fx-9750GII, fx-7400GII, fx-CG20, fx-9860GII-2 SD, fx-9750GII-2, fx-7400GII-2, fx-CP330+, fx-CP400

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon cheseburger » Mo 26. Nov 2012, 21:04

Jep, genau das was du dir gedacht hast:
Wenn ich Basis und Mitte kurzschließe, fokussiert die kamera, und sobnald ich dann einmal die spitze mit verbinde (Wenn ich sie ja mit der Basis kurzschließen soll, und die basis mit der Mitte kurzgeschlossen ist, ist es ja egal wo ich die spitze mit verbinde oder? Habe sie einfach an der verbindung zwischen basis und mitte verbunden) löst die Kamera aus.
Dies kann ich auch beliebig oft machen.
In dem Programm letztenendes muss nicht zwangsläufig ein autofokus sein, das kann man ja auch vorher einstellen. Wäre vielleicht ne überlegung da im Programm die auswahlmöglichkeit zu haben?
Bis dahin,
cheseburger
cheseburger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:04
Taschenrechner: Casio fx-9860GII

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon SimonLothar » Di 27. Nov 2012, 14:39

cheseburger hat geschrieben:Wenn ich Basis und Mitte kurzschließe, fokussiert die kamera, und sobnald ich dann einmal die spitze mit verbinde (Wenn ich sie ja mit der Basis kurzschließen soll, und die basis mit der Mitte kurzgeschlossen ist, ist es ja egal wo ich die spitze mit verbinde oder? Habe sie einfach an der verbindung zwischen basis und mitte verbunden) löst die Kamera aus.
Dies kann ich auch beliebig oft machen.
Im Grunde haben wir alle Informationen zusammen. Jetzt muss ich nur noch das Programm fertigstellen.
cheseburger hat geschrieben:Wäre vielleicht ne überlegung da im Programm die auswahlmöglichkeit zu haben?
Das geht leider nicht, da man den seriellen Receive-pin (das entspricht an dem umgebauten Kabel dem Mittenkontakt) prinzipiell nicht als output nutzen kann. Ich kann also programmtechnisch den Fokusbefehl nicht an die EOS senden. Wenn Du diese Option nutzen willst, musst Du am Kabel einen Schalter anbringen, mit dem Du Basis- und Mittenader bei Bedarf kurzschließen kannst.
SimonLothar
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 10:51
Taschenrechner: fx-9860G, fx-9860G slim, fx-9860G SD, fx-9860GII SD, fx-9750GII, fx-7400GII, fx-CG20, fx-9860GII-2 SD, fx-9750GII-2, fx-7400GII-2, fx-CP330+, fx-CP400

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon cheseburger » Di 27. Nov 2012, 14:41

Achso, okay
Das muss aber dann nicht unbedingt ;)
Dann warte ich mal ... :D
cheseburger
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:04
Taschenrechner: Casio fx-9860GII

Re: Canon EOS Intervallauslöser

Beitragvon SimonLothar » Sa 1. Dez 2012, 02:24

Hier ist die erste Version des Programms. Läuft nicht mit GII-2-Rechnern.
Dateianhänge
CANONEOS_1_00.zip
(19.09 KiB) 263-mal heruntergeladen
SimonLothar
 
Beiträge: 228
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 10:51
Taschenrechner: fx-9860G, fx-9860G slim, fx-9860G SD, fx-9860GII SD, fx-9750GII, fx-7400GII, fx-CG20, fx-9860GII-2 SD, fx-9750GII-2, fx-7400GII-2, fx-CP330+, fx-CP400

VorherigeNächste

Zurück zu fx-9860G SDK (Alle fx-9860G Modelle)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste