Seite 1 von 1

Programmierung mit Tabellenausgabe

BeitragVerfasst: Sa 26. Mai 2012, 12:26
von ultracras
Hallo

ich habe mir schon oefters Programme selber geschrieben fuer diverse Rechnungen die ich fuer mein Studium brauche, aber was wir bis jetzt noch nicht her ausgefunden haben ist, wie Programmiere ich eine Tabellen Ausgabe.

Ein Beispiel aus der Vermessung. Ich habe mir ein Programm geschrieben, bei dem ich meine gemessenen Punkte zu Koordinaten umrechnen lasse. Nun moechte ich mein Programm so schreiben dass ich alle Punkte eingebe, die Rechnung im Hintergrund durch rechnen lasse(welches ich schon Programmiert habe) und in eine Tabelle meinen Ergebnisse angezeigt bekomme. Ich wei- aber nicht wie man im Programm so eine Tabelle Programmiert, dass die berechneten Ergebnisse dort ausgegeben werden.


Danke fuer die Hilfe

MFG

ultracras

Re: Programmierung mit Tabellenausgabe

BeitragVerfasst: So 27. Mai 2012, 08:10
von Anderesio
Du kannst eine Tabelle mittels dem List _ Befehl ausgeben.

Du must zunächst deine Liste deklarieren, also die Anzahl der Einträge im Programm festlegen.
zB. 7 Einträge, die in der Liste 2 gespeichert werden:
Code: Alles auswählen
7\->\Dim \List 2

dann kannst du den Wert X später mit
Code: Alles auswählen
x\-> \List 2[3]

an einem Platz in der Liste 2 (hier dritter Platz) speichern.
Die Liste kannst du am Ende mit beispielsweise
List 2 [DISP]
ausgeben.

Re: Programmierung mit Tabellenausgabe

BeitragVerfasst: So 27. Mai 2012, 20:34
von ultracras
Vielen dank es hat funktioniert. Nun noch die Frage, wie heißen die analogen Matrix befehle.

Danke für die schnelle antwort.

MFG

ultracras

Re: Programmierung mit Tabellenausgabe

BeitragVerfasst: So 27. Mai 2012, 23:33
von Anderesio
Die Matrix hat im Grunde eine Dimension mehr als die Liste.
Wenn du also einen Eintrag in einer Matrix machen möchtest, musst du zwei Indizes angeben.

zB.: Der Wert X soll in der Matrix C in der Reihe 3 und Spalte 2 eingetragen werden.
Code: Alles auswählen
X\-> \Mat C[3][2]

Was hier schon auffällt, ist, dass die Matrizen mit Buchstaben statt mit Zahlen angesprochen werden.

Das Deklarieren einer Matrix kann über zwei Wege erfolgen.
Einmal, mit direkter Eingabe:
Code: Alles auswählen
[[2,2,2][3,3,3][4,4,4]]\-> \Mat C

Was dann schließlich eine 3x3Matrix liefert, die in jeder Spalte die Folge 2,3,4 hat.
Oder mit reiner Deklaration
zB.: hier eine 7x7Matrix:
Code: Alles auswählen
\Identity 7 \-> \Mat C

Die Einträge müssen dann allerdings hierbei nachträglich erfolgen.

Die Ausgabe der Matrix ist dann analog:
Mat C [DISP]

(ich verwechsle gerne Reihen und Spalten, gegebenfalls habe ich hier vielleicht eine Reihenfolge vertauscht)