Das Deutsche Casio-Taschenrechner Forum wurde zum 31.12.2013 geschlossen und kann weiterhin als Nachschlagewerk verwendet werden.
Wer mehr erfahren möchte: Ein sehr guter Beitrag von Elias

Verbindung FX-5800P mit PC

Programmierbare technisch-wissenschaftliche Rechner.

Verbindung FX-5800P mit PC

Beitragvon Taschenrechner » Sa 5. Mai 2012, 09:58

Hallo,

kann man den Casio FX-5800P über ein Kabel mit 3-Pin-Anschluß mit einem PC verbinden, um den Speicher zu beschreiben?
Die Rechner-Rechner-Kommunikation funktioniert ja über ein 3-Pin-3-Pin-Kabel.

Mit welchen Modellen kann man diesen Rechner verbinden? Nur mit dem selben Modell oder auch mit Graphikrechnern von Casio (Hauptsache 3-Pin-Kabel-Verbindung möglich?)?

Gruß.
Taschenrechner
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 09:49
Taschenrechner: noch keinen

Re: Verbindung FX-5800P mit PC

Beitragvon Taschenrechner » So 6. Mai 2012, 16:13

Okay, noch als Nachtrag:

Hat jemand schon einmal den FX-5800P über ein 3-Pin-to-USB-Kabel (also das "normale" Rechner-to-USB-Datenaustauschkabel von Casio) an einen PC oder von mir aus auch Linux angeschlossen?
Ist da etwas passiert bzw. was ist dann passiert?

Gruß.
Taschenrechner
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 09:49
Taschenrechner: noch keinen

Re: Verbindung FX-5800P mit PC

Beitragvon cfxm » Mo 7. Mai 2012, 16:32

Laut Anleitung scheint das ja nicht unterstützt zu werden, aber mit einem Emulator am PC könnte es sicher gehen (da müsste man aber natürlich erst mal einen haben) und möglicherweise unterstützt das Protokoll auch noch ein paar andere Befehle, die von den Rechnern so nicht benutzt werden. Das könnte man theoretisch alles mal reverse-engineeren, aber da dieses Modell nicht gerade weit verbreitet ist, macht das kaum Sinn.
cfxm
 
Beiträge: 739
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 19:39

Re: Verbindung FX-5800P mit PC

Beitragvon ManiB » Do 2. Aug 2012, 22:02

Hallo,

hier habe ich zum Thema einen interessanten Link gefunden:
http://www.sonsivri.to/forum/index.php?topic=39185.0

Also damit steht fest, dass das altbekannte Serielle FX-Interface nicht funktionieren wird - und auch die Casio Software ist unbrauchbar :-(

Der Ansatz zur Lösung wäre meiner Meinung nach folgender:

1. Pegelschaltung bauen, um die Signale aufzuzeichnen
Möglicherweise mittels cy7c68013a
http://www.phys.hawaii.edu/~hadmack/SPA ... 68013A.pdf

2. Signale auswerten

3. Microcontroler programmieren, der die Nutzdaten vom Casio an USB Seriell weitergibt (und umgekehrt)
Möglicherweise auch mittels cy7c68013a

4. PC Programm schreiben
Dann könnte ich ein PC Programm schreiben, welches auf die Serielle Schnittstelle zugreift, um Daten zu Empfangen oder zu senden.
Das wäre dann so ähnlich wie mein MBCasioNotepad für den CASIO FX-850P/880P
http://manib.ma.funpic.de/de/calculator/casio/casio_fx850p/notepad202.html

Ciao,
Manfred
ManiB
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 14:45


Zurück zu fx-50 F, fx-3650 / 4500 / 5800 P

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste