Seite 1 von 1

Zufallszahlensimulator schreiben

BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2012, 15:53
von pasternt
Hallo.
ich möchte ein Programm schreiben, was eine bestimmte Anzahl Zufallszahlen(Rand#) erzeugt, in eine Liste einfügt und anzeigt. Die Anzahl der Zufallszahlen soll auswählbar sein.
Es soll ungefähr so aussehen:

Nr. Zufallszahl
---------------------------
1-- 0.011254744
2-- 0.21545
3-- 0.15454121
nächste frage:
für was ist der SIMUL befehl im Menü CAT/CAL

Re: Zufallszahlensimulator schreiben

BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 13:29
von Anderesio
Ich vermute mal, bei den Algebra FX sind die gleichen Grundbefehle, wie bei den anderen Modellen.

wenn du dir überlsegt, dass du n Zufalszahlen erzeugen willst, in einem Interval von i bis j:

Code: Alles auswählen
"Anzahl der Zahlen"
?\->N
"Im Intervall von i bis j"
"i"?\->I
"j"?\->J
N\->\Dim \List 1
\For 1\->K \To N
J*\Ran#+I\->\List 1[K]
\Next
\List 1 \Disp


Das wäre der Quellcode, wobei das"\" anzeigt, dass nun ein zusammenhängender Befehl folgt.

und hier nochmal der Code in C, falls jemand ein Add-In daraus machen möchte:

Code: Alles auswählen
#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <time.h>
int n, i, j;

int main(){
    printf ("Anzahl der Zahlen:\n");
    scanf ("%i", n);
    printf ("Im Intervall von i bis J:\n");
    scanf ("%i", "%i", i, j);
    int list[n];
    for (int k = 1; k<=n; k++){
         srand(time(NULL));
         list[k] = rand() % j +i;
    }
}

Mit dem Befehl Simultaneous ist es möglich mehrstufige Gleichungen zu lösen mit n-Unbekannten und n-Gleichungen